MappING – Ingelheims nachhaltiger Stadtplan

MappING ist der nachhaltige Online-Stadtplan für Ingelheim

Hier findet ihr als Verbraucher*innen und Bürger*innen Orientierung im Konsumdschungel und einen Überblick über relevante Anlaufstellen rund um nachhaltiges Leben und Konsumieren hier in Ingelheim.

  • Wo finde ich in meiner Umgebung nachhaltige oder fair gehandelte Produkte?
  • Wie und wo kann ich ohne Verpackungsmüll einkaufen?
  • Finde ich in meiner Nachbarschaft Unterstützung beim Reparieren von Gegenständen, statt sie in den Müll zu geben?
  • Wo kann ich leihen, statt neu zu kaufen?
  • Wo kann ich mich über Nachhaltigkeit informieren oder in Projekten engagieren?

Wo finde ich nachhaltige Angebote in Ingelheim?

MappING bündelt die Ingelheimer Angebote übersichtlich in den Kategorien Lebensmittel, Textilien, Teilen/Tauschen/Leihen, Reparieren/Selbst machen, Gastronomie, Inklusion und Gesellschaft, Wohnen und Lifestyle, Mobilität, Engagieren/Informieren/Lernen. Zur Einzel-Auswahl bitte auf die jeweiligen Worte klicken.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken der Nachhaltigkeit in Ingelheim. Denn Nachhaltigkeit in den Alltag zu integrieren, ist leichter als gedacht. Man muss nur wissen, wie es geht!

Hintergrund: Agenda 2030 und 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Mit der Agenda 2030 und den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen sind wir alle dazu aufgerufen, uns für eine bessere Welt einzusetzen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: Jede unserer Entscheidungen hier in Ingelheim hat weltweite Folgen. Dabei Aspekte der Nachhaltigkeit zu beachten, ist nicht immer leicht. MappING zeigt Angebote und Projekte auf, die es uns vor Ort erleichtern, Nachhaltigkeit umzusetzen. Jeder kleine Schritt ist wichtig!

Macht mit!

Ein nachhaltiges Angebot fehlt im Stadtplan? MappING ist ein lebendiges Projekt und befindet sich stetig im Wachstum. Schreibt uns unter fairtrade@ingelheim.de

Übrigens: Auch Supermärkte und Discounter, die wir hier nicht extra aufgeführt haben, haben teilweise ein Sortiment an biologisch angebauten und fair gehandelten Produkten, Pfandsystemen oder auch Upcycling-Produkten.

Herausgeber / Kooperationspartner / Förderer

MappING ist ein echtes Ingelheimer Gemeinschaftsprojekt: Als Vorsitzende des Vereins Nachhaltiges Ingelheim e.V fragte sich Annika Kersting schon lange, wie das Thema Nachhaltigkeit Ingelheimer Bürger*innen und Verbraucher*innen leichter zugänglich gemacht werden könnte. In Kooperation mit Antonia Weßling, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik bei der Stadtverwaltung Ingelheim, sowie der Fairtrade-Town-Initiative Ingelheim entstand daraus die Idee eines nachhaltigen Stadtplans. Unterstützung kam von der Fairtrade School Sebastian-Münster-Gymnasium: Die Fairtrade-Botschafter*innen machten sich auf, um Gewerbetreibende zu ihrem Angebot und Produktsortiment in Hinblick auf Nachhaltigkeit zu befragen. Zusätzlich konnten alle Ingelheimer Bürger*innen und Dienstleistende Vorschläge für Angebote einreichen, die auf MappING erscheinen sollen. 

Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein

Nachhaltiges Ingelheim e.V 

Fairtrade-Town-Initiative Ingelheim

Fairtrade-Botschafter*innen des Sebastian-Münster-Gymnasiums Ingelheim

Die Erstellung von „MappING – Ingelheims nachhaltiger Stadtplan“ wurde 2022 gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des

Für den Inhalt dieser Publikation ist allein der Herausgeber verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global oder des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wieder.


Nachhaltige Anbieter in Ingelheim:

Angezeigte Läden nach Kategorien auswählen

Engagieren, Informieren, Lernen
Gastronomie
Inklusion und Gesellschaft
Lebensmittel
Mobilität
Reparieren/Selbst machen
Teilen/Tauschen/Leihen
Textilien
Wohnen und Lifestyle

Familientreff mit Genuss im MGH